Menü ausklappen+

Aktuelles

Bogenschießen und Grillen: das Nachtreffen 2017

Gepostet von am 11:26 in Aktuelles | Keine Kommentare

Bogenschießen und Grillen: das Nachtreffen 2017

Habt ihr Lust, alle Leute von der Jugendfeier 2017 noch mal zu treffen, in Erinnerungen zu schwelgen und auf jede Menge Spaß? Am 16.9.17 um 14 Uhr treffen wir uns zum Bogenschießen auf AEG bei Fuchs und Stier vor der Halle 17 (Fürther Straße 252, Halle 17 im 1.OG; Kostenpunkt 25 Euro). Danach heißt es „chill & grill“ im Humanistischen Zentrum Nürnberg, Kinkelstraße 12. Bringt gerne Fotos oder Videos mit und dann noch eine Kleinigkeit für unser Buffet.

Alle Infos und die Anmeldung findet ihr hier oder meldet euch bei Anita Häfner, Tel. 0911 43104-11 oder jugendfeier@hvd-bayern.de, ob ihr kommt.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Team Roofless und Blutgruppe Nutella feiern vor vollem Haus

Gepostet von am 10:03 in Aktuelles | Keine Kommentare

Team Roofless und Blutgruppe Nutella feiern vor vollem Haus

46 Jugendliche aus ganz Bayern haben am 15. Juli ihre Jugendfeier begangen. Fast 700 Gäste in der ausverkauften Fürther Stadthalle feierten mit ihnen.

Gefeiert wird mit der humanistischen Jugendfeier das Erwachsenwerden, sie ist dabei zum überwiegenden Teil eine Feier von Jugendlichen für Jugendliche: Durch den Vormittag führten die Moderatorinnen Tanja und Tanja, Junge Humanistinnen und selbst ehemalige Jugendfeierlinge. Die Jugendlichen selbst erzählten mit Präsentationen, Vorträgen und kurzen Showeinlagen das vergangene Jugendfeierprogramm nach. Sie schnippten und klatschten bei Bodypercussion, erzählten Gossip aus ihren Gruppen „Team Roofless“ und „Blutgruppe Nutella“ und berichteten von Jugendfahrt und Selbstverteidigungskurs, Medienworkshops und dem gemeinsamen Kochen mit jungen Geflüchteten. Auch bei der abschließenden Zeremonie standen die Jungen und Mädchen im Mittelpunkt.

Spider-Man und Punk

Einzige erwachsene Ausnahmen: Verena Osgyan, grüne Abgeordnete im bayerischen Landtag, und Sebastian Rothlauf, Präsident des HVD Bayern. In seinem Grußwort bediente sich letzterer aus der Comicgeschichte und schilderte die Herausforderungen des Erwachsenwerdens am Beispiel von „Spider-Man“ Peter Parker. „Bisher wurden die Entscheidungen oft für euch getroffen“, sagte der Präsident des HVD Bayern, „jetzt trefft ihr sie selbst“ – mit all den Konsequenzen, die diese Entscheidungen womöglich nach sich ziehen. Rothlauf versprach: „Wir unterstützen euch dabei!“ und schloss seinen Vortrag mit einem alten Punk-Song:

Be exactly who you want to be, do what you want to do
I am he and she is she but you’re the only you.

Verena Osgyan wiederum ermunterte die Jugendfeierlinge zu politischem und sozialem Engagement: „Traut euch, mischt euch ein und lasst euch nicht das Wort abschneiden mit dem Hinweis, dass ihr keine Erfahrung hättet. Es ist wichtig eure Stimmen zu hören, aber fordert das auch ein.“ Humanistische Werte wie Toleranz und Solidarität seien wichtig, ebenso der respektvolle Umgang mit anderen. Autoritäten hinterfragen sollten die Jugendlichen aber trotzdem. Osgyan sprach auch über die nahe Zukunft der Jugendlichen, über wegweisende Entscheidungen, die sie in den nächsten Jahren zu treffen hätten. Angst machen wollte sie damit nicht, sondern Mut: „Das Leben hält vielleicht Irrungen und Wirrungen bereit, aber keine Entscheidung ist unumstößlich.“

Wer sich einen Eindruck vom Jugendfeierprogramm verschaffen möchte: Die von den Jugendfeierlingen produzierte Zeitung kann hier als pdf heruntergeladen werden.

Ab sofort läuft außerdem die Anmeldung für das Jugendfeierprogramm 2018. Alle Informationen dazu gibt es auf www.jugendfeier-bayern.de.

Vorbereitungswochenende: All you need for Jugendfeier!

Gepostet von am 14:52 in Aktuelles | Keine Kommentare

Vorbereitungswochenende: All you need for Jugendfeier!

Von Freitag, 23. bis Sonntag, 26. Juni trafen sich alle Jugendfeierlinge und planten, probten und diskutierten den Ablauf und die Umsetzung der Jugendfeier 2017. Denn: Die Jugendfeier ist keine starre Festveranstaltung, die für die Jugendlichen veranstaltet wird. Im Gegenteil, die Jugendlichen gestalten das Programm aktiv mit. Jede/r hat seinen oder ihren Part und Auftritt, je nachdem, was die Jugendlichen machen wollen und auch können, denn jede/r kann seine Fähigkeiten einbringen. Dieses Jahr waren die Jugendfeierlinge wieder viel unterwegs und hatten ein vielseitiges Programm zu bewältigen, vom Dunkelcafé bis zur Straße der Menschenrechte sowie Medienworkshops reichte die Bandbreite, und all das stellen sie dann auf ihrer Jugendfeier vor. Am darauffolgenden Wochenende brachten sie dann alles zusammen, für die Generalprobe der Generalprobe (die eigentliche findet dann erst in der Fürther Stadthalle am Tag vorher statt). Dann sagen wir mal: Toi, toi, toi und eine tolle Feier für euch alle am 15. Juli!

Das machen wir! Jugendfeier-Projekttag

Gepostet von am 11:06 in Aktuelles | Keine Kommentare

Das machen wir! Jugendfeier-Projekttag

IMG_0084Sehr aktiv stürzten sich die Jugendlichen in ihren Projekttag am Samstag, 6. Mai. Ein gut gemischtes und bewährtes Programm zum Mitmachen, Ideen haben, sich eine Meinung bilden wurde da angeboten, zunächst ein Radio- und ein Zeitungsworkshop und für die Bewegungsfanatiker ein Selbstverteidigungskurs.

Trotz der vielen Mikrofone und Computer wussten alle, was sie zu tun hatten. Einige Jugendfeierlinge suchten Lieder für ihre Radiosendungen aus, während andere Informationen für die Moderation recherchierten. Parallel führten ein paar von ihnen Straßeninterviews, zur Jugendfeier, zur Flüchtlingspolitik und zu Trump. Anfangs war es etwas schwierig, fremde Personen anzusprechen, da es neu und unklar war, wie die PassantInnen darauf reagieren würden. Auch mit den Aufnahmegeräten gab es naturgemäß zunächst Schwierigkeiten, die sich aber glücklicherweise schnell auflösten.

Die Leute der Jugendfeierzeitung hatten erst einmal eine Redaktionskonferenz, hier besprachen sie zunächst das allgemeine Vorgehen, welche Texte und andere Elemente wie Überschriften, Impressum, Fotos etc. noch fehlten. Danach ging es in medias res, also quasi mitten rein ins schöne Schreiben und das kostete wirklich viel Zeit, machte aber auch riesigen Spaß und war sehr produktiv: (Fast) alle vorher leeren Ordner am PC wurden gefüllt!

Sich selbst adäquat verteidigen zu können, das wünschen sich wohl viele in brenzligen Situationen. Und genau diese wurden im Selbstverteidigungskurs eingeübt: Ein Angriff auf der Straße oder aus dem Hinterhalt. Zuerst ging es theoretisch an die Sache ran, dann war im wahrsten Sinne „zupacken“ angesagt; werfen, befreien aus dem Hebegriff oder der Umgang mit Faustschlägen gehörten dazu.

Für alle Workshops konnten die Jugendlichen resümieren: Es hat viel Spaß gemacht aber auch viel Mühe!

 

Berlin, wir staunen!

Gepostet von am 11:11 in Aktuelles | Keine Kommentare

Berlin, wir staunen!

Letzte Woche waren die Jugendfeierlinge für vier Tage in Berlin. Ein kunterbuntes Programm war zu überstehen, die Nächte, die vielen Eindrücke, wie jedes Jahr war die Berlinfahrt der Garant zum Staunen und Feiern. Ein Highlight war sicherlich der Besuch im Bundestag, dieses Mal hatten wir erst um 22 Uhr einen Termin dort. Wir hatten auf eine Plenarsitzung gehofft, bekamen stattdessen eine gute Führung und auch zum ersten Mal „Kuppel by night“, schon etwas sehr besonderes. Weiter ging es mit Politik in den Bundesrat am Freitag und danach durfte der Besuch am Ku´damm nicht fehlen. Danach sind wir am Breitscheidplatz vorbeigekommen, um an den Anschlag im Dezember zu erinnern und haben dabei sogar die Bundeskanzlerin gesehen. Es folgte Sightseeing vom Holocaust Mahnmal übers Brandenburger Tor, die East Side Gallery und zu den Hackeschen Höfen und den Fernsehturm. Abends bereiteten sich einige Jugendliche auf die Jugendfeier in ihren Projektgruppen Radio und Zeitung vor. Der krönende Abschluss des Freitags war dann eine Body-Percussion-Session mit Jan Friedrich aus Berlin. Am Samstag stand die Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße auf dem Programm und nochmal Sightseeing. Am Abend machten sich alle mit der U-Bahn auf den Weg nach Kreuzberg ins Improtheater „Das große 7“ und anschließend planten die JuHus die Willkommensparty. Vor der Abfahrt am Sonntag ging es dann noch in das Museum „Story of Berlin“. Eine lustige und gesellige Heimfahrt machte den Abschied von vier gemeinsamen Tagen dann noch ziemlich schwer. Wir kamen trotzdem gut in Nürnberg wieder an, denn viele konnten sich auf das Wiedersehen im JuHu-Turm freuen. Eine Bilderstrecke zur Berlinfahrt findet ihr in der Bildergalerie.

Jugendfeierzeitung und -radio starten

Gepostet von am 12:50 in Aktuelles | Keine Kommentare

Jugendfeierzeitung und -radio starten

Die RedakteurInnen der Zeitung und der Radiosendung haben sich vergangene Woche getroffen und erste Pläne gemacht. Die Jugendlichen stellten ihre Ideen vor und teilten sich die Arbeit auf. Wir sind sehr gespannt auf eine großartige Zeitung und eine spannende Radiosendung. Die Zeitung wird dann zur Jugendfeier erhältich sein und die Radiosendung über mehrere Sendetermine hinweg in der Sendung Free Spirit auf afk max Nürnberg ausgestrahlt.

Unser neues Jugendprogramm ist da!

Gepostet von am 11:15 in Aktuelles | Keine Kommentare

Unser neues Jugendprogramm ist da!

jugendprogramm-ausschnitt_obenVon der Jugendfeier über Parties und Events bis zum Plätzchenbacken, hier ist unser neues Jugendprogramm 2016/17! Viel Spaß damit, wir freuen uns auf euch!

Jetzt weitersagen: Die Anmeldung für die Jugendfeier 2017 startet

Gepostet von am 13:38 in Aktuelles, Informationen | Keine Kommentare

Jetzt weitersagen: Die Anmeldung für die Jugendfeier 2017 startet

Nach der Jugendfeier ist vor der Jugendfeier: Ab sofort läuft die Anmeldung für das Jugendfeierprogramm 2017. Weitersagen! Hier auf der Homepage!

Nachtreffen: Hier anmelden!

Gepostet von am 10:56 in Aktuelles, Informationen | Keine Kommentare

Nachtreffen: Hier anmelden!

Hier könnt ihr euch zum Jugendfeier-Nachtreffen am 17. September 2016, 16 bis 21 Uhr, anmelden, wir freuen uns auf euch!

Achtung für alle Interessent*innen des Radioworkshops:

Für den Tag ist – im Vorfeld zum Grillen & Chillen, ab ca. 10 Uhr – eine Begegnung mit seheingeschränkten Jugendlichen geplant. Daraus soll in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum Parabol eine kleine Radiosendung entstehen. Wir werden euch so bald wie möglich über den genauen Ablauf informieren.